Mittwoch, 20. September 2017

[Flockenflug] Was ich im Moment lese # 42

Hallo und einen schönen guten Morgen zusammen :)

Heute habe ich leider viele Bücher, die ich euch letzte Woche schon gezeigt habe. Trotzdem habe ich seit dem einiges gelesen. Welche werde ich hier jetzt nicht ausführlich sagen doch es hat sich gelohnt. Darum sind ein paar doppelt dabei. Ich hab mir nicht die Zeit genommen sie zu beenden. Doch bis Sonntag möchte ich das bei allen nachgeholt haben.



Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!


Ich sage jetzt nichts dazu, das dieses Buch seit fast zwei Wochen neben meinem Bett liegt damit ich es beende. Der Schreibstil ist locker und einfach, gerade deshalb müsste es mir leichter von der Hand gehen. Doch dieses und alle Folgenden möchte ich bis Ende der Woche gelesen haben. So schwer wird das ja nicht werden :)



Rügen/Internat Rotsand:
Ein grausamer Serienmörder treibt sein Unwesen. Seinen Opfern näht er Vogelflügel an. Die Spur reicht weit zurück in die Vergangenheit der Schule.
Als die 16-jährige Clara das wahre Motiv des unheimlichen Krähenmanns herausfindet, ist es beinahe zu spät: Denn der rachedurstige Killer hat sie selbst längst im Visier...


Ich bin immer noch bei der Mitte und hoffe es genau wie alle anderen hier bis Ende der Woche fertig zu haben. So spannend wie es ist kann ich leider nicht sagen warum ich es nicht weiter gelesen habe. Allein der Neugier wegen wäre es logisch gewesen *seufze*




Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.
Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer...

Bisher bin ich noch nicht über Seite 25 hinaus gekommen - beim letzten Mal meinte ich ja der Anfang gefiel mir - aber das möchte ich schnell ändern. Auch weil es ein Bibliotheksbuch ist.



Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, langsamer vergehen als anderswo. Es passiert nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen Amber und ihre drei Geschwister sich nun mehr den je aufeinander verlassen.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls - und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus...

Ich bin immer noch bei etwa der Hälfte des Buches, aber das möchte ich bis Sonntag schaffen. So viel ist es auch nicht mehr. Es sieht immer schlimmer aus als es ist ^^'


Alles hinschmeißen, nach Afrika gehen und sich zur Rangerin ausbilden lassen - ist das nun unglaublich mutig oder die Schnapsidee von jemandem, der vor dem Leben davonläuft?
Noch während Gesa darüber grübelt, landet sie kopfüber in ihrem afrikanischen Abenteuer. Sie lernt alles Elefanten und Gelbschnabeltokos, lernt Spurenlesen und Sternenkunde und muss sich nicht nur einige Prüfungen, sondern auch ihren Ängsten stellen. Sie erzählt von atemberaubenden Begegnungen mit Löwen, vom Barfußlaufen durch die Savanne, von langen Nächten unterm Sternenhimmel - und von einem Leben das endlich richtig beginnt.

Dieses Buch habe ich gestern Mittag angefangen und es gefällt mir richtig gut. Das Lesen habe ich jetzt nur unterbrochen um den Beitrag hier fertig zu machen *schmunzel* Denn eigentlich möchte ich es gar nicht aus der Hand legen. Richtig schön flüssig geschrieben, spannend erzählt und sie ist genau so alt wie ich ^^ Doch das Buch dürfte ich heute noch schaffen :)


Was den Beitrag angeht war es das von mir. Ich hoffe wir sehen uns die Tage wieder mit anderen Büchern.
Alles Gute

Flocke ;)

Gemeinsam lesen #55



Hallo zusammen :)

Es ist zwar schon Mittwoch Morgen, aber ich will euch den Beitrag noch hochladen den ich geschrieben hatte. Gestern war leider wieder mal zu wenig Zeit um ihn auch hochzuladen. *schwer seufze*
Hier sind die drei üblichen Verdächtigen und eine weitere Frage ^^


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Dieses hier ^^ Im Moment bin ich noch auf Seite 163.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner Seite?
Humphrey, ein hagerer Mann Ende fünfzig mit Dreitagebart, hat noch nie eine Klasse unterrichtet.




3. Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch sagen?
Das ich eigentlich durch Zufall auf das Buch gestoßen bin. *hust* Anfang des Jahres hatte ich vor bei Lovelybooks an einer Challenge teilzunehmen. Dafür hatte ich mir Bücher rausgesucht. Eine Aufgabe war: das Buch eines Autors, der im selben Jahr geboren ist wie du.
So einfach da was zu finden war es nicht und am Ende bin ich bei dem Buch von Gesa Neitzel hängen geblieben.
Ich habe es heute morgen angefangen und hoffe es bis morgen durch zu haben [Sprich bis heute Abend ^^']
Die Geschichte ist nicht nur unheimlich fesselnd sondern auch interessant. Ich mag wilde Tiere, vorallem Großkatzen und finde es interessant was Gesa bis hierher schon alles erlebt hat. Nur ob das auch was für mich wäre... ich weiß ja nicht *grübel* Wahrscheinlich eher weniger, aber ich hab viel Spaß daran die Geschichte zu lesen und ihren Blog habe ich mir auch schon in die Lesezeichen gepackt. Wenn ich Zeit habe möchte ich den mal ganz genau durchforsten :)


4. Was ist dein Lieblingsgenre und warum magst du gerade dieses so gerne?

Ehrlich Antwort? Geschichte.
Ich finde die Entstehung von Europa wie wir es heute kennen einfach unheimlich faszinierend. Zwar ist mein Steckenpferd das Wissen um die Königshäuser, doch automatisch habe ich dadurch jede Menge über Gesetze, Grenzenbildung, Kultur, Lebensweisen, Natur, Städteplanung, Geheimnisse, Wagnisse und (leider) auch Kriege gelernt. Was letzteres angeht finde ich, dass es sich bei keinem wirklich gelohnt hat. Den am meisten leiden ja doch wir darunter und nicht die obersten 10.000.
Oder widerspricht mir da jemand?
Trotzdem lese ich es unheimlich gerne und hoffe das bleibt auch so. In den Buchhandlungen gibt es noch so viele Geschichten die ich zu dem Thema lesen möchte. Wenn es nach mir geht können die alle schnell hier einziehen. Doch dann bräuchte ich eine neue Wohnung um das alles unterzubringen *hust*


Das war es dann von mir. Was ist euer Lieblingsgenre? Gibt es Bücher die ihr mir hier empfehlen könnt? Habt ihr von dem Buch was ich euch hier gezeigt habe schon gehört oder es vielleicht sogar gelesen? Lasst es mich wissen ^^

Bis nächsten Dienstag.

Flocke ;)

[Mein SuB kommt zu Wort] Wort #18


Hallo zusammen :)

Wir haben den 20 und dieses Mal bin ich weit vorne mit dabei was das hochladen angeht. Diesen Monat darf ich wirklich mal pünktlich an ihren PC um meinen Beitrag vorzubereiten. Manchmal übertrifft sie sich wirklich selbst!
Dafür das sie es etwas ruhiger angehen wollte ist Flocke diesen Monat wieder ziemlich viel unterwegs und denkt kaum an sich selbst. Habt ihr eine Idee was ich da machen kann?
Ich mache mir da langsam Sorgen...


1. Wie groß/dick bist du aktuell?
Also am ersten September waren es 751. Eine Steigerung von immerhin 10 Büchern obwohl über 30 eingezogen waren. *schwer die Seiten rascheln lasse*
Ja,ja das kommt davon, wenn die Besitzerin viel gelesen bekommt. Da kann ich nicht so viel gegen machen. Manchmal würde ich das gerne ändern, aber dann würden die Senioren ja nicht gelesen werden. Was wiederum ihnen gegenüber nicht fair ist. Oder wie seht ihr das?


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neusten Schätze!

Die Pflege ist bisher okay, könnte aber deutlich besser laufen. Allerdings sind alle drei Bücher die ich euch jetzt zeige schon gelesen *schwer seufze* Warum kauft Flocke sich auch immer Bücher um ihre Sammlung zu erweitern, wenn sie schon gelesen sind? Manchmal verstehe ich meine Besitzerin nicht... Aber ich will nicht jammern sondern euch die Neuzugänge zeigen.




'Das Todeslos' und 'Spiegelbild der Rache' sind zwei Bände aus der Fear Street Reihe. Jedes Band ist für sich abgeschlossen. Es gibt also keine richtige Reihenfolge. Flocke hat sie damals schon gelesen, als sie in der Bibliothek neu waren und fand sie richtig gut. 'Spiegelbild der Rache' hat sie wohl ein paar Nerven gekostet. Daran kann ich mich noch gut erinnern. Gekauft hat sie sich die beiden um sie im Regal stehen zu haben bei den Anderen. Die Reihe an sich ist für Jugendliche und kann gut im Bereich Thriller/Gruseliges eingeordnet werden. Gerne liest sie die Bücher um Halloween.
Im Ersten geht es um eine Gruppe Schüler die alle in ihrer Abschlussprüfung mogeln um zu bestehen. Lisa bekommt ein schlechtes Gewissen und will den Lehrern alles erzählen. Darauf setzt sich der Rest zusammen und ein Los soll entscheiden: wer tötet sie.
In dem Anderen geht es um mehrere Morde und ein junges Mädchen das genau weiß wer dahinter steckt. Das Problem: Sie kann es keinem sagen, denn niemand würde ihr glauben. Das ist für Holly unheimlich schwierig, denn sie ist sich sicher: der Mörder ist auch hinter ihr her!
'Marlenes Geheimnis' hatte sie schon länger im Blick. Als es dann als Rezensionsexemplar bei ihr einzog hat Flocke sich richtig gefreut. Es geht um ein großes Familiengeheimnis. Oder eher um mehrere. Jeder im Buch hat das ein oder andere was er verschweigt, doch am Ende wird es raus kommen. 


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es ein SuB-Senior, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen?


Ich hab es euch im Beitrag hier drüber schon gezeigt :)
Ja dieses Buch hat mich als letztes verlassen, genau genommen erst heute morgen ehe ich den Beitrag fertig geschrieben habe. Flocke konnte es gar nicht aus der Hand legen. Sie war gefangen in der Geschichte und hat die anderen die zwei Tage nicht im geringsten beachtet. Glaubt mir das fanden die Bücher gar nicht gut. Wirklich nicht.

Rezension soll in naher Zukunft kommen. Wer weiß, vielleicht ist sie jetzt schon dabei und ich merke es nicht, weil ich den Beitrag hier fertig mache? Wäre ihr zuzutrauen *seufze und Bücher sortiere*



4. Lieber SuB, welches Genre befindet sich am häufigsten auf deinem Stapel?

*auf die Regale schaue*
Das ist hier wirklich sehr einfach. Am meisten gibt es....
*vier Regale rufen gleichzeitig ihre Titel*
Ramses, Heinrich VIII., Zarin Katharina die Große, Maria Stuart, Kaiserin Friedrich, Ludwig XV., Madame de Pompadour, Queen Elizabeth II., Nofretete, Land der Dornen, das Krähenweib, Nikolaus II., Kaiser Franz Joseph I., Mätressen, Rudolf II., Friedrich der Große, Maria Theresia, die Medici, Karl der Große...
Seit ihr wohl still?
*die Seiten in den Buchband stemme und mich ein mal umschaue*

*Stille*
*seufze und die Seiten rascheln lasse*
Da habt ihr eure Antwort, auch wenn ich es etwas anders gesagt hätte. Das meiste was sich auf meinem Stapel tummelt sind historische Romane und Sachbücher. Sprich Geschichte. Wohlgemerkt mit großem Abstand ganz weit vorne.
Flocke liebt die Geschichte und darum wird es wohl gerade in dem Bereich immer bei einer ziemlichen Menge bleiben. Mich stört das nicht. Ich finde es unheimlich interessant was jedes von ihnen zu erzählen hat. Da fühle ich mich glatt in der Zeit zurück gesetzt. *schmunzel*
Tut mir leid, ein kleiner Scherz den ich mir nicht verkneifen konnte.



Ich glaube das war es dann auch wieder von meiner Seite. Dieses mal kam von mir ja nicht so viel. Allen anderen SuBs wünsche ich frohes wachsen - oder schrumpfen, eine schöne Zeit und richtet bitte Grüße an eure Besitzer/innen aus.
Euch liebe Anna und Annas SuB wünsche ich alles erdenklich Gute und vielen Dank für diese wunderbare Aktion die mir wenigstens ein mal im Monat die Chance gibt zu erzählen was sich bei mir getan hat. Ihr macht das ganz toll :)

Bis zum nächsten 20ten. 

Euer

Firun ;)

Samstag, 16. September 2017

Saturday Sentence #58

Ich wünsche euch wieder eine angenehme Samstag Nacht:)

Saturday sentence ist eine kleine Aktion die ich bei Tarlucy gesehen habe, die sie wiederum bei Lesefee gefunden hat. Mir macht sie immer wieder Spaß und wie jede Woche mache ich mit. Auch wenn ich nicht immer ganz so aktuelle Bücher für euch habe.

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.












2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.
"Ich hatte mich gefragt, ob diese Sturmwolken den Mond verdecken würden."

Ich bin im Buch fast so weit und weiß daher schon grob was es bedeutet. Zumindest habe ich eine wage Ahnung. Jetzt husche ich zum Lesen wieder aufs Bett, damit ich den letzten Teil der ersten Staffel beende und dann morgen endlich mit der zweiten anfangen kann.
Die letzten Tage habe ich mir oft gewünscht, dass der Mond von Wolken bedeckt wird damit ich besser schlafen kann. Aber nein, hat natürlich nicht geklappt. In dem Sinne:
Schlaft gleich gut ^^

Flocke ;)

[die drei Flocken] Stapel ungelesener Bücher # 82

Hallo und einen schönen Samstag zusammen ^^

Vor über einem Jahr habe ich diese Aktion bei MsBookpassion gesehen und sie recht zügig übernommen. Sie selbst hat es bei Nina von FrauHauptsachebunt entdeckt.
Die Aufgabe ist es jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen.
Es klappt besser als ich gedacht habe. Denn jeden Monat wandern drei der Bücher die ich euch zeige auf meiner Leseliste und damit - nach dem Lesen - auf den Stapel gelesener Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wer weiß. Vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch das euch anspricht? Oder ihr mir eins davon ans Herz legen?
Bei der ganzen Auswahl ist es nicht immer leicht sich zu entscheiden.
Auf meinem SuB tummeln sich noch eine ganze Menge unterschiedlicher Geschichten die ich euch nicht vor enthalten möchte. Gehen wir also zu den nächsten dreien.

----------------------------------------------------------------------
Klassiker, Roman und Biographie



Till Eulenspiegel in lustigen Versen - Berthold Jahn
Nicht im reinen Text, sondern in Versen gefasst die Geschichten und Erlebnisse dieses Gesellen. Mit allen Folgen die dabei herauskommen.







die Wildrose - Jennifer Donnelly
Die Herzen von Willa Alden und Seamus Finnegan schlagen für die unbezwingbaren Gipfel der Welt - und füreinander. Doch nach einer schicksalhaften Bergtour am Kilimandscharo ist nichts mehr, wie es war: Willa erleidet einen tragischen Unfall und ist fortan für ihr Leben körperlich gezeichnet.n Voller Vorwürfe gegenüber Seamus wendet sie sich von ihm ab. Doch auch Seamus trägt eine Wunde davon - die Trennung bricht ihm das Herz. Jahre später kreuzen sich Willas und Seamus' Wege ein zweites Mal - und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt...



Katharina die Große - Carolly Erickson
Ihren Kritikern galt Katharina II. als unbarmherzige absolutistische Herrscherin mit imperialistischen Gelüsten, die in ihrem Privatleben einer mehr als zweifelhaften Moral frönte und den eigenen Ehemann ermorden ließ. Carolly Erickson entwirft hier das lebensnahe Porträt einer klugen, selbstbewußten und gebildeten Frau mit großen Ambitionen, die sich in einer Männerwelt durchzusetzen verstand.


-------------

Genießt das Wochenende.
Gruß

Flocke ;)

Mittwoch, 13. September 2017

[Flockenflug] Was ich im Moment lese # 41

Hallo und eine ruhige Wochenmitte :)

Ja ich lebe noch und habe hier den Beitrag für den heutigen Tag von meiner Seite. Zwei werden noch in dieser Nacht folgen. Doch ich dachte mir, ich beginne mit den Büchern die ich angefangen habe. Ich sage vorweg, dass ich nicht an allen aktiv lese. Die letzten Tage war bei mir viel los und so hatte ich Lust auf unterschiedliche Themen.
Natürlich sage ich auch zu jedem Einzelnen etwas ^^
Viel Spaß also mit der, dieses mal etwas längeren, Liste.



Vom Vater hatte sie den rebellischen Geist mit den liberalen Neigungen und von der Mutter die Schönheit: die extravagante Lieblingsenkelin Kaiser Franz Josephs, Erzherzogin Elisabeth Marie (1883-1963). Die Biographie erzählt das Leben dieser schillernden Persönlichkeit und ungewöhnlich mutige Frau in einer Zeit der politischen Umbrüche. Sie stellte sich gegen alle Konventionen und kämpfte für ihr persönliches Glück.


Hier bin ich bisher erst in der Mitte, doch da habe ich tatsächlich auch noch nicht weiter gelesen seit Freitag *hust* Bisher gefällt es mir sehr gut :)



Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin die er jagt. Im hohen
Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!


Hier habe ich bisher erst zwei Kapitel gelesen, doch noch gefällt es mir. Und so schwer ist es nun wirklich nicht zu lesen. Tatsächlich liegt auch das Buch seit letzten Donnerstag neben meinem Bett und wartet darauf, dass ich es beende.



Rügen/Internat Rotsand:
Ein grausamer Serienmörder treibt sein Unwesen. Seinen Opfern näht er Vogelflügel an. Die Spur reicht weit zurück in die Vergangenheit der Schule.
Als die 16-jährige Clara das wahre Motiv des unheimlichen Krähenmanns herausfindet, ist es beinahe zu spät: Denn der rachedurstige Killer hat sie selbst längst im Visier...


Hier bin ich fast in der Mitte. Das Buch ist spannend und ich will wirklich wissen wie es weiter geht. Da lese ich seit Sonntag dran und nachher werde ich das dann mal vertiefen *zwinker*




Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.
Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer...

Ja das ich das Buch mal lese damit habe ich auch nicht gerechnet. Doch ich war neugierig und der Anfang des Buches hat mir wirklich gut gefallen. Auch das habe ich mir für den morgigen Donnerstag vorgenommen. Ich möchte wissen wie es weiter geht. Und ja... ich weiß das ich meilenweit hinterher hänge mit dem Lesen der Reihe ^^'



Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, langsamer vergehen als anderswo. Es passiert nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen Amber und ihre drei Geschwister sich nun mehr den je aufeinander verlassen.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls - und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus...


Hier habe ich mittlerweile etwas mehr als die Hälfte geschafft und ich bin wirklich sehr begeistert von der Geschichte. Auch hier werde ich schnell gucken, dass ich es zu Ende lese. Ich muss wissen wie es weiter geht!



So und das war es dann auch wieder von meiner Seite. Schlaft gut und bis zum nächsten Beitrag.
Gruß
Flocke ;)

Samstag, 9. September 2017

Saturday Sentence #57

Ich wünsche euch wieder eine angenehme Samstag Nacht:)

Saturday sentence ist eine kleine Aktion die ich bei Tarlucy gesehen habe, die sie wiederum bei Lesefee gefunden hat. Mir macht sie immer wieder Spaß und wie jede Woche mache ich mit. Auch wenn ich nicht immer ganz so aktuelle Bücher für euch habe.

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.












 

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.
Sie hatte filzigec rote Zöpfe und starre Klimperaugen, in ihrem halb offenen Mund war eines der kleinen Zähnchen abgebrochen.


Brr mir schauder es schon wenn ich den Satz lese. Er passt also gut in diese Geschichte. So weit bin ich noch lange nicht, aber ich bin gespannt wie viel mehr der Rest des Buches und des Kapitels aus dem der Satz stammt mich in den Wahnsinn treiben werden. Ich werde davon berichten. Doch jetzt schlaft gut und genießt den Sonntag morgen.

Flocke ;)