Mittwoch, 28. Februar 2018

Corlys Themenwoche 19.3: Schreiben: Das Geheimnis der Namen?



Eine schöne Wochenmitte

Es ist Mittwoch Nachmittag und schon geht es weiter mit der nächsten Frage und der passenden Antwort meinerseits. Ach Corly was wären wir nur ohne dich und deine Fragen?

19.3 Wie kommt ihr an die Namen aus euren Geschichten oder wo würdet ihr nach Namen suchen?

Da habe ich ein paar Möglichkeiten ^^

1. Namen alter Schulkameraden - die verwende ich oft bei meinen Chroniken.

2. Namendatei auf dem Pc - unterschiedliche Nationen, Generationen und Beliebtheitsgrade

3. Autoren - ich nehme mir gerne Autoran raus und mische Vor- und Nachnamen neu. Dabei kommen oft sehr lustige Mischungen zustande ^^

4. Bücher - wenn mir Namen gefallen merke ich sie mir und packe sie in die Namendatei

5. Namensplattformen im Internet - gerade das musste ich vor zwei Wochen ein paar Mal machen als ich nach Namen aus Ägypten gesucht habe

6. Fantasy aus meinem Kopf.


Na welche davon kennt ihr auch?
Wir lesen uns morgen bei der nächsten Frage.

Gruß

Flocke ;)

Dienstag, 27. Februar 2018

Corlys Themenwoche 19.2: Schreiben: Warum schreibt ihr?



Hallo zusammen  :)

Wir haben Dienstag Nachmittag und darum geht es weiter mit der heutigen Frage und natürlich der passenden Antwort meinerseits von der die liebe Corly uns immer wieder welche vor die Nase setzt :)

19.2 Warum schreibt ihr und wie seid ihr darauf gekommen?

Schreiben befreit. Klingt vielleicht blöd, ist aber so.
In meinem Kopf waren immer viele Gedanken. Als Kind hatte ich Angst sie zu vergessen, also habe ich sie aufgeschrieben.
Später auf der Gesamtschule hat mir das Schreiben geholfen um mit dem Mobbing klar zu kommen. In mir hat sich einfach so viel Wut gesammelt die dann raus musste. Bei mir in Form von Geschichten - in der Zeit habe ich vieles geschrieben das nicht so schön war.
Meine Gefühle konnte ich über das Schreiben gut raus lassen und kontrollieren. Dabei bin ich bis heute geblieben :)
Natürlich nutze ich es heute nicht nur aus Wut, sondern auch um in meinem Kopf eine... sagen wir mal gewisse Ordnung zu halten. Manchmal kann ich mich vor Ideen gar nicht retten.
Schreiben hilft mir auch heute noch und darum werde ich das so lange machen wie ich kann. Sprich: Immer ^^ Selbst wenn ich mal Phasen habe wo es weniger ist.

Und weshalb schreibt ihr?
Liebe Grüße

Flocke ;)

Montag, 26. Februar 2018

Corlys Themenwoche 19.1: Schreiben: Was schreibt ihr so?



Gute Nacht ihr Lieben  :)

Ja es ist schon sehr spät, aber trotzdem habe ich mich dazu entschieden diese Woche wieder an der Themenwoche von der lieben Corly teilzunehmen. Das mache ich leider weniger als ich möchte und gelobe darin Besserung.

19.1 Schreibt ihr überhaupt und wenn ja, was schreibt ihr oder wenn nein, wieso schreibt ihr nicht?


Ich bin tatsächlich ein kleiner Schreiberling. Es gibt vieles was aus meiner Feder oder eher aus meinem Kopf kommt.
Rezensionen zu Büchern sehr ihr ja - außer den ganzen anderen Beiträgen hier - auf meinem Blog so oft es mir möglich ist.
Dann schreibe ich Charakterkonzepte mit Hintergrundgeschichten auf, Plots für meine P&P Vampire Runden, Notizen in meinen Spielerunden um Namen oder wichtige Ereignisse festzuhalten, wenn ich nicht zu faul bin Tagebuch, Gedichte, Geschichten und (ja ich weiß ganz altmodisch ^^) sowohl Briefe als auch Postkarten.
Hier auf dem Blog habe ich noch nicht so viel davon Preis gegeben. Wenn ihr mögt kann ich nach alten fertigen Geschichten von mir gucken und sie euch hochladen. Manchmal sind es aber nur ganz kurze Sachen. Vielleicht eine Seite.
Ganz stolz bin ich auf eine übersinnliche Erfahrung die in einem Buch mit aufgenommen wurde. Die Autorin hatte einen Beitrag zu dem Thema Übersinnliches erschaffen, viele haben ihre Geschichten darunter geschrieben und ich wurde dann gefragt ob ich etwas dagegen hätte, wenn es mit in ihrem Buch veröffentlicht wird. Im ersten Moment habe ich gedacht ich lese nicht richtig und dann habe ich ihr die Erlaubnis gegeben ^^

Ihr seht also: Bei mir ist da einiges ganz fein im Hintergrund abgespeichert :)

Und wie ist das bei euch so?
Schlaft gut

Flocke ;)


Samstag, 24. Februar 2018

[die drei Flocken] Stapel ungelesener Bücher # 105

Hallo und einen schönen Samstag Abend zusammen ^^


Vor über einem Jahr habe ich diese Aktion bei MsBookpassion gesehen und sie recht zügig übernommen. Sie selbst hat es bei Nina von FrauHauptsachebunt entdeckt.
Die Aufgabe ist es jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen.
Es klappt besser als ich gedacht habe. Denn jeden Monat wandern drei der Bücher die ich euch zeige auf meiner Leseliste und damit - nach dem Lesen - auf den Stapel gelesener Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wer weiß. Vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch das euch anspricht? Oder ihr mir eins davon ans Herz legen?
Bei der ganzen Auswahl ist es nicht immer leicht sich zu entscheiden welche ich euch zeige. Hier sind noch so viele Geschichten in meinem Reich versammelt die ich euch nicht vorenthalten möchte. Gehen wir also zu den nächsten dreien.

----------------------------------------------------------------------
Krimi und zwei mal Geschichte




Sie ist jung und schön: Heather Grace, eine der ersten Patientinnen, die den jungen Arzt Arthur Conan Doyle aufsuchen. Doyle ist verwirrt, nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern auch wegen ihrer Visionen von einem Phantom, die sie immer öfter heimsuchen. Bald jedoch lenkt ein viel schwerwiegender Fall Doyle ab: der Mord an einem reichen Geschäftsmann. Doyle selbst gerät in Verdacht. Hilfesuchend wendet er sich an seinen alten Mentor, den brillanten Dr. Joseph Bell. Dieser findet bald heraus, dass der Schlüssel zur Lösung des Rätsels in der Tat in den Augen der Heather Grace liegt


In diesem Buch geht es um die Geschichte der Familie Hohenstaufen. Ihre Anfänge, bekannte Mitglieder und natürlich auch Stammbäume. Welche Vertreter sind bekannt, gibt es sie heute noch und an was sind sie gescheitert?







Palermo im 13. Jahrhundert: Die junge Witwe Konstanze von Aragon wird mit Friedrich, dem nach Sizilien verbannten Thronerben der Staufer, verheiratet. Was niemand für möglich hält geschieht: die beiden verlieben sich ineinander. Mit Konstanzes Hilfe wird aus dem ungehobelten Rebellen Federico ein umschwärmter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation, Friedrich der Staufer. Doch das Schicksal hält für Konstanze und Friedrich schwere Rückschläge bereit, die sie vor große Herausforderungen stellen. Wird ihre Liebe standhalten?

-------------

Genießt den morgigen Sonntag
Eure

Flocke ;)

Saturday Sentence #79

Hallo zusammen :)

Saturday sentence ist eine kleine Aktion von Tarlucy die ich vor Ewigkeiten gesehen habe. Die sie wiederum bei Lesefee gefunden hat. Mir macht sie immer wieder Spaß und deshalb mache ich mit.


Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.











2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.

"Sie haben recht."


*lache* Den Satz habe ich heute schon einmal gehört.

Schlaft gut
Flocke ;)

Freitag, 23. Februar 2018

[Mein SuB kommt zu Wort] Wort #22






Hallo liebe SuBs und Besitzer :)

Ja ich hab mich im Januar nicht zu Wort gemeldet und das hat einen ganz einfach Grund. Ich war sehr wütend auf Flocke. Als der 20 war konnte ich euch einfach nicht schreiben was los war, denn ich hätte nur geschimpft. Das Letzte was ich möchte ist das meine Besitzerin Ärger bekommt da ich mich nicht zusammen nehmen kann. Also hab ich es gelassen.
Zwar hat sich der SuB etwas beruhigt, doch ich spiele immer noch Feuerwehr wenn Flocke ihre Regale schief anschaut.

Warum wir alle sauer waren? Das erzähle ich euch in der ersten Frage. Viel Spaß mit dem Beitrag.
Achso ehe ich es vergesse: Diese wunderbare Aktion kommt von Annas Bücherstapel die uns damit vor fast 3 Jahren eine Stimme gegeben hat. Vielen Dank dafür ihr Beiden :)

1. Wie groß/dick bist du aktuell?
Am ersten Januar waren es immer noch 735 Bücher.  *schwer mit den Seiten raschle* Ja und dann... dann hat Flocke angefangen auszusortieren. Richtig auszusortieren....
*den SuB schimpfen, weinen und fluchen höre, Tränen trocknen gehe*
Wisst ihr wie anstrengend es ist den Büchern zu sagen das sie bleiben dürfen und nicht auch aussortiert werden? Im vergangenen Monat hat sich Flocke bei uns wirklich in die Buchnesseln gesetzt. Da konnte sie noch so oft sagen, dass es zu unserem besten ist und sie die Bücher nicht mehr lesen möchte.
Aus die Maus von Seiten des SuBs. Im Januar haben wir nicht mit ihr gesprochen und die Neuzugänge die ankamen waren nach dem Aussortieren und dem ganzen Lesen ein Witz. 

Ihr wollte eine genaue Zahl? Bitte...
Flocke hat im Januar sage und schreibe 93 Bücher aussortiert. Dazu kommen 16 ungelesene Neuzugänge und 9 Bücher von unseren Stapeln. 
Macht zusammen gerechnet 649 Bücher.


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neusten Schätze!
Diesen Monat läuft die Pflege recht gut, auch wenn Flocke schon einen Teil der Neuzugänge gelesen hat. Einfach weil sie nicht darauf verzichten wollte. Doch ich zeige euch die drei neusten Bücher.
Ziemlich ungewöhnliche Mischung oder?


  

Das erste Buch ist die liebe Padi von PadiloveBooks schuld. Flocke hatte es schon mal auf dem Schirm, es dann aber vergessen. Letztens hat sie es in einem Video wieder gesehen und als sie letzte Woche in der Stadt war hatte die Bibliothek es aussortiert. Viel kann ich euch zu dem Buch nicht sagen, nur das Flocke froh ist es zu haben. Ich bekomme ja nicht so viel mit wie ich gerne würde.
Das zweite Buch hat sie durch Zufall in der Buchhandlung gesehen als sie eigentlich nach dem Dritten geguckt hat. Es geht in dem Buch um ihr anderes Hobby, nämlich P&P Rollenspiel. Sie hat viel gelacht und ist einmal sogar fast vom Bett gefallen. Ich glaube mit diesem Kandidat muss ich mich mal näher unterhalten. Wenn er Flocke zum Lachen bringt muss da was dran sein.
Und das letzte Buch der Neuzugänge - mal davon abgesehen, dass es schon gelesen ist - ist eine kleine Taschenhilfe für dieses Pokemon Go. Ja meine Besitzerin ist dem Verfallen. Kommt dadurch aber viel an die frische Luft und nimmt immer ein oder zwei von uns mit die dann mal was anderes sehen als nur die Regale.


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es ein SuB-Senior, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen?
Das hier hat Flocke erst vor ein paar Minuten beendet. Es ist ein Rezensionsexemplar und hat meine Besitzerin fertig gemacht. Hab gerade gesehen das sie noch auf das Buch starrt. Ich glaube es wird sie noch ein wenig beschäftigen. Sie reagiert nicht mal darauf das ich an ihrem Pc bin. Versteh einer unsere Besitzer *seufze*


4. Lieber SuB. Welche 3 Bücher sollte dein/e Besitzer/in dieses Jahr unbedingt lesen und warum?

3 Bücher? *eine Seite heb und die ganzen Bücher lachen höre*
Na du bist lustig. 3... Ich soll mich allen ernstes entscheiden?
*mich umschaue*
Gebt mir ein paar Minuten

Soll ich dir helfen?
Nein.
Aber ich könnte...
Nein,
Jetzt sei doch nicht so..
ICH soll entscheiden! Du kannst dich eh nicht entscheiden.. Bei dem Büchergott... Besitzer!
*die Regale durchsehe*

Oh man... Hmm... 
*alle Bücher anschaue, die sich immer weiter vorschieben*
Nimm mich   Nein mich    nein ich will gelesen werden
Benehmt euch.
~Stunden später~ 
So ich hab mich entschieden. Aber 3 Bücher ist wirklich wenig.. Hier die Kandidaten:



1. Kandidat: Die Bücherdiebin. Das Buch ist seit fast zwei Jahren auf der Hälfte pausiert und langsam wird es mal Zeit.
2. Kandidat: Carrie hat Flocke letztes Jahr gekauft und wollte es unbedingt sofort lesen. Es liegt immer noch ungelesen im Regal.
3. das Lächeln der Fortuna: Da muss ich nicht wirklich was zu sagen oder? Flocke hat alle bisher erschienenen Bände und den ersten sogar schon seit 5 oder 6 Jahren. Langsam wird es peinlich! Und es ist ja nicht so, dass sie es nicht lesen will. Sie hat ja schon 50 Seiten gelesen. Aber nein.. da sind ja wieder andere Titel mehr in den Vordergrund gerutscht. Ja ne... ist schon klar.

So das war es dann auch schon wieder von meiner Seite. Meine Laune ist besser als letzten Monat. Trotzdem werde ich wohl noch eine Weile Feuerwehr spielen müssen. Die ganzen Bücher haben immer noch Angst.
Tretet Flocke doch mal in den Hintern und sagt ihr, dass sie nicht einfach so viel aussortieren kann und die drei Kandidaten hier unten lesen muss. Sie warten schon sehr lange.
Lasst es euch gut gehen und bis zum 20 März.

Firun ;)

Samstag, 17. Februar 2018

[die drei Flocken] Stapel ungelesener Bücher # 104

Hallo und eine angenehme Samstag Nacht zusammen ^^


Vor über einem Jahr habe ich diese Aktion bei MsBookpassion gesehen und sie recht zügig übernommen. Sie selbst hat es bei Nina von FrauHauptsachebunt entdeckt.
Die Aufgabe ist es jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen.
Es klappt besser als ich gedacht habe. Denn jeden Monat wandern drei der Bücher die ich euch zeige auf meiner Leseliste und damit - nach dem Lesen - auf den Stapel gelesener Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wer weiß. Vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch das euch anspricht? Oder ihr mir eins davon ans Herz legen?
Bei der ganzen Auswahl ist es nicht immer leicht sich zu entscheiden welche ich euch zeige. Hier sind noch so viele Geschichten in meinem Reich versammelt die ich euch nicht vorenthalten möchte. Gehen wir also zu den nächsten dreien.

----------------------------------------------------------------------

Geschichte, Sprichwörter und Lyrik


Liselotte, Tochter des Kurfürsten Karl Ludwig von der Pfalz, kommt 1671 als neunzehnjähriges Mädchen an den Hof Ludwigs XIV., des 'Sonnenkönigs'. Prunkentfaltung, Überfeinerung und Dekadenz des Hofes vermögen sie nicht zu blenden. In Tausenden Briefen läßt sie ihre Verwandten und Freunde an ihrem sensiblen, kritischen und unverbildeten Blick auf das absolutistische Frankreich teilhaben.
Dirk Van der Cruysses Biographie schöpft aus dieser reichen Quelle und stellt eine ungewöhnliche, starke Frau in den Rahmen eines prächtigen Zeitgemäldes.


Viele werfen die Flinte ins Korn, weil sie bei Redewendungen mit ihrem Latein am Ende sind. Es geht ja auch auf keine Kuhhaut, wie viele Menschen alte Redensarten nicht mehr verstehen und von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, weil ihnen diese Ausdrücke spanisch vorkommen. Aber anstatt dazustehen wie die Ölgötzen, sollten sie lieber diese Scharte auswetzen. Denn wenn sie alles auf die lange Bank schieben, können sie nur Maulaffen feilhalten.
In diesem Buch wird einem ein X für ein U vorgemacht. Die Herkunft von 200 Redewendungen wird geklärt, ob tatsächlich oder nur scheinbar aus dem Mittelalter...


Das bekannteste und auch beliebteste Werk des Autoren. Eine traurige Geschichte die zum Teil auf eigenen Erfahrungen Goethes basiert.
-------------

Genießt gleich den Sonntag
Eure

Flocke ;)

[die drei Flocken] Stapel ungelesener Bücher # 103

Hallo und eine schöne Samstag Nacht zusammen ^^


Vor über einem Jahr habe ich diese Aktion bei MsBookpassion gesehen und sie recht zügig übernommen. Sie selbst hat es bei Nina von FrauHauptsachebunt entdeckt.
Die Aufgabe ist es jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen.
Es klappt besser als ich gedacht habe. Denn jeden Monat wandern drei der Bücher die ich euch zeige auf meiner Leseliste und damit - nach dem Lesen - auf den Stapel gelesener Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wer weiß. Vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch das euch anspricht? Oder ihr mir eins davon ans Herz legen?
Bei der ganzen Auswahl ist es nicht immer leicht sich zu entscheiden welche ich euch zeige. Hier sind noch so viele Geschichten in meinem Reich versammelt die ich euch nicht vorenthalten möchte. Gehen wir also zu den nächsten dreien.

----------------------------------------------------------------------

Biographie, Geschichte und Jugendbuch


Als der Quellendorfer Familienvater, Bürgermeister und Unternehmer Norbert Lindner 1998 sein Coming-out als Frau vollzieht, ist nichts mehr so wie es war: sie verliert Arbeit, Familie, Freunde. Das öffentliche Bekenntnis der anderen Geschlechtszugehörigkeit bedeutet auch das Ende der bisherigen bürgerlichen Existenz.
In ihrer spannenden Autobiographie läßt Michaela Lindner wichtige Stationen dieser Entwicklung Revue passieren. Sie berichtet über Kindheit und Jugend in der DDR, die lange Gratwanderung zwischen den Geschlechtern, über Erfahrungen und Enttäuschungen als 'öffentliche Frau' und die Schwierigkeiten des vollständigen Neuanfangs. Ich bin wer ich bin ist faszinierender Ausdruck einer lebenslangen Suche nach der wahren Identität und zugleich ein engagiertes Plädoyer für gelebte Toleranz.


In diesem Buch geht es um Philipp II. von Spanien. Der Sohn Kaiser Karl V., Nachfahre Isabella I.
und Ferdinand den ersten Königen des vereinigten Spaniens wie wir es heute kennen. Es ist sein Leben und die politische Entwicklung des Landes.




Das hier ist ein schon älteres Kinderbuch das sich in meinem Regal befindet. Es geht um die junge Klaudia die in diesem Sammelband einiges vorhat um ihr Leben zu verändern. Was genau das müsst ihr selbst herausfinden.


-------------

Genießt gleich den Sonntag
Eure

Flocke ;)

Saturday Sentence #78

N'abend zusammen :)

Saturday sentence ist eine kleine Aktion von Tarlucy die ich vor Ewigkeiten gesehen habe. Die sie wiederum bei Lesefee gefunden hat. Mir macht sie immer wieder Spaß und deshalb mache ich mit.


Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.











2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.
Versuche, ihn davon abzubringen, sind in etwa genauso sehr zum Scheitern verurteilt wie bei jedem anderen Vorhaben, das sich ein Zwerg in den Kopf gesetzt hat.

Mit Zwergen hatte ich heute keinen Kontakt. Dafür mit ein paar Pokemon und einem Gangrel *lache* Oh ich mag das Buch :)

Ich wünsche euch eine erholsame Nacht und morgen einen richtig schönen Sonntag
Gruß

Flocke ;)

Corlys Themenwoche 18.4-18.6: Autoren: verschiedenes



Hallo ihr Lieben :)

Wir haben Samstag Nacht doch das hindert mich nicht daran euch fix noch die Antworten auf die heutige Frage und der zwei vergangenen Tagen zu zeigen. Mal wieder ist der Wurm drinnen *seufze*


18.3 Welche Autoren vermeidest du eher?


Suzanne Collins und Antonia Michaelis sind zwei Autorinnen deren Bücher ich nicht lese. Von jeder habe ich jeweils eine Geschichte gelesen und sie haben mir nicht zugesagt. Also gibt es von ihnen keine Bücher in meinen Regalen. Oder eher nicht mehr. Sie sind alle aussortiert worden.

Das sind zumindest gerade die ersten beiden Autoren die mir eingefallen sind. Wenn ich länger drüber nachdenke fallen mir sicher noch mehr ein.



18.5 Von welchem Autoren würdest du jedes Buch lesen?

Petra Schier, Elizabeth Fremantle, Corina Bomann, Gabriela Engelmann, Erin Hunter, Richard Paul Evans, Lucinda Riley.

Ich würde ja gerne auch Philippa Gregory schreiben, doch von ihr habe ich auch schon Bücher aussortiert. Einfach weil sie mir nicht gefallen haben



18.6 Hast du mit Autoren schon mal persönlich kommuniziert? Wie sieht eure Erfahrung aus?

Ich habe mit ein paar Autoren immer wieder regelmäßig Kontakt. Bisher war der sehr gut. Sie sind ja genau wie ich nur Menschen.

Es macht Spaß mit ihnen zu schreiben oder sprechen. Leider kenne ich noch nicht alle persönlich, Das hoffe ich bald ändern zu können. Mit denen kann ich immer offen und ehrlich über ihre Bücher reden. Das finde ich sehr gut. Und ebenso ehrlich sind auch meine Rezensionen. In dem Sinne: Immer wieder gerne.


So das waren meine Antworten. Schlaft gut und bis Morgen zur nächsten Frage. Ich bin schon gespannten welches Thema nächste Woche folgt :)

Flocke ;)

Mittwoch, 14. Februar 2018

Corlys Themenwoche 18.3: Autoren: die meisten Bücher



Eine angenehme Mittwoch Nacht  :)

Auch wenn es schon so spät ist möchte ich euch schnell die Frage mit Antwort zeigen. Das war wirklich leicht zu beantworten

18.3 Von welchem Autoren hast du die meisten Bücher und wie viele sind es.?



Zum Teil sind es Autoren die ich schon lange lese, ein paar sind aber neuer. Hier die Namen und die Anzahl der Bücher. Alles andere würde zu lange dauern und euch sicher langweilen^^'''

Brigitte Blobel (11)
Brigitte Riebe (16),
Corina Bomann (13)
Darren Shan (10)
Erin Hunter (38) 
Gabriella Engelmann (13)
Jana Frey (12)
Katrhyn Lasky (6)
Lucinda Riley (12)
Petra Durst-Benning (13)
Petra Schier (24)
Philippa Gregory (15)
R.L.Stine (61)
Stefan Wolf (51)
Thomas Brezina (23),
William Stuart Long (12)

So und das war es dann auch schon wieder von mir. 
Gute Nacht und schlaft gut

Flocke ;)

Dienstag, 13. Februar 2018

Corlys Themenwoche 18.2: Autoren: Neuentdeckte Autoren



Eine schöne Dienstag Nacht  :)

Ja es ist schon spät, aber den Beitrag wollte ich euch nicht unterschlagen.
Hier ist die Frage und dazu natürlich auch die Antwort ^^


18.2 Welche Autoren habt ihr in den letzten beiden Jahren neu entdeckt? Mit welchem Buch/ welcher Reihe?



Da gibt es tatsächlich ein paar. Ich nenne euch nur den Namen und das Buch. Alles andere würde zu lange dauern.

Annette Dutton: der geheimnissvolle Garten 
Erin Hunter: In die Wildnis 
Brigitte Riebe: die schöne Philippine Weserle 
Petra Schier: Tod im Beginenhaus (Adelina Reihe)
Robin Dix: Der Prinz des Dschungels (Tigerherz Reihe)
Nele Neuhaus: die unbeliebte Frau
Jutta Oltmanns: die Dufthändlerin 
Leila Meacham: die Erben von Somerset  
Anne Jacobs: die Tuchvilla 
Jennifer Donnelly: die Teerose 
Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht 
Richard Paul Evans: Am Anfang des Weges 
Erika Johanson: die Königin der Schatten 
Cristina Caboni: die Honigtöchter 
Sanna Seven Deers: in deinem großen, fremden Land 
Salla Simukka: So rot wie Blut 
Katharina Seck: die silberne Königin


So das war es für heute auch schon wieder von mir. Schlaft gut und bis zur morgigen Frage die mir großen Spaß gemacht hat.

Flocke ;)

Gemeinsam Lesen #69



Hallo ihr Lieben :)

Es ist Dienstag Abend und natürlich gibt es wieder die üblichen Verdächtigen


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Unter anderem dieses hier. Ich bin auf Seite 157.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner Seite?
Sebastians Konzert war ein Riesenerfolg.


3. Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch sagen?
Ich mag das Buch unheimlich gerne. Auch wenn mir nicht alle der vier Kindern sympathisch sind. Es gibt Bezüge auf andere Bücher der Autorin und das ist schön. Ich bin gespannt wie es ausgeht. Denn es ist sicher nicht einfach, wenn man ein Wunderkind in der Familie hat. Hoffentlich bleibt es so gut.

4. Verständnis oder wirres Kopfschütteln? Wie gehen Freunde, Familie und Bekannte mit deiner Lesesucht um?

Das ist eine sehr interessante Frage. Meine Brüder finden es etwas verrückt, dass ich so viele Bücher und auch Ungelesene habe, aber sie akzeptieren es. Der eine liest selbst gerne, besitzt aber nur ein paar. Der Andere liest ab und an mal - meine Schwägerin liest aber mehr als er ^^. Meine Mutter kennt mich nicht anders, ebenso meine Tante. Auch meine Oma lacht darüber und steckt mir ab und an Geld zu mit den Worten "Kauf dir ein schönes Buch." Was ich dann auch tue.
Meine Freunde lesen auch alle gerne, wenn auch nicht ansatzweise so viel wie ich.
Sogar mein Freund kommt damit klar wofür ich sehr dankbar bin. Da ich mal einen Partner hatte der meinte 'Ich oder die Bücher' war für mich eigentlich klar, dass ich irgendwann alleine sein werde, denn ohne Bücher kann ich nicht leben. Und ja das meine ich ernst.
Mein Schatz hat auch den ein oder anderen Spitznamen für mich der auf die Bücher gemünzt ist, doch das freut mich. Wirklich. Ich bin so dankbar dafür, dass er damit klar kommt und direkt am Anfang waren seine Worte "Ich weiß, dass ich dich nur mit deinen Büchern bekomme und das ist in Ordnung." Dafür liebe ich ihn noch mehr.
Die wichtigsten Menschen in meinem Leben verstehen meine Lesesucht und beschenken mich immer wieder mit neuen Büchern. Sie freuen sich dann an meinem Gesicht und sind immer wieder überrascht wie viel ich behalte und was ich alles noch weiß.
Menschen die neu in meine Umgebung kommen sind oft überrascht oder geschockt. Aber das kann mich nicht irreführen.

Und wie ist das bei euch so? Ich bin neugierig auf eure Antworten :)

Schlaft gut

Flocke ;)

Montag, 12. Februar 2018

Corlys Themenwoche 18.1: Autoren: Aktuelle Lieblingsautoren



Einen schönen Montag Abend zusammen  :)

Dieses Mal geht es um eine Themenwoche an der ich ebenfalls nicht vorbeigehen konnte *grinse* Dafür reizt es mich einfach zu sehr. Organisiert und geplant ist das ganze wieder von unserer lieben Corly.
Hier ist die Frage und dazu natürlich auch die Antwort ^^


18.1 Was sind eure Aktuellen Lieblingsautoren und wieso?

Oh da gibt es ein paar. Ich nenne euch mal 4 Stück.

Philippa Gregory: 
Ich vermute das ist hier schon aufgefallen. Diese Autorin hat sich auf englische Geschichte spezialisiert. Genaugenommen auf die Tudor Frauen, von denen alle irgendwie mit Heinrich VIII. zu tun haben. Als erstes habe ich ’die Schwester der Königin‘ gelesen und damit war es um mich geschehen. Gut recherchiert, sehr gut geschrieben, schön dick verpackt und viel Suchtpotenzial ^^
Von ihren historischen Büchern kann ich einfach nicht genug haben. Sie darf gerne weiter schreiben ^^

Petra Schier: 
Auch die Bücher dieser Autorin lese ich sehr gerne. Petra Schier ist eine sehr sympathische Frau mit der ich immer wieder gerne schreibe. Auch von ihr liebe ich die Bücher. Ihre historischen Romane spielen weitgehend in Köln. Und da ich mich dort auskenne ist das wie ein nach Hause kommen. Dieses Jahr  kommen drei neue Bücher von ihr raus. Ich freue mich sehr darauf :)

Erin Hunter: 
Ein Pseudonym hinter dem sich drei Frauen verstecken. Von ihren Reihen habt es mir gerade die 'Warrior Cats‘ Geschichte angetan. Für Kinder und Erwachsene geschrieben. Sehr gut formuliert, einnehmend und gerade zu süchtig machend. Schade, dass die Geschichte bald zu Ende ist. Viele Bücher werden leider nicht mehr folgen *seufze* Aber die Atmosphäre die dabei entsteht hat etwas einmaliges.

Lucinda Riley: 
Ihre Bücher lese ich auch sehr gerne. Nicht nur gut geschrieben, sondern auch sehr verständlich vom Inhalt. Bisher habe ich nur ein Buch nicht so gerne gelesen. Im Regal stehen sie alle und ich hoffe die Autorin schreibt weiter ihre Geschichten auf zwei Zeitebenen. Sie sind wirklich sehr gut :)


Eigentlich sind es noch mehr, doch ehe ich zu den restlichen eigentlich genau das gleiche schreibe nenne ich nur noch schnell die Namen: Elisabeth Fremantle, Corina Bomann, Gabriella Engelmann, Brigitte Riebe und Annette Dutton.


Ja und das war es dann auch schon wieder von meiner Seite. Welche sind eure aktuellen Lieblingsautoren? Lasst es mich wissen ^^
Schlaft nachher gut

Flocke ;)

Sonntag, 11. Februar 2018

Corlys Themenwoche 17.4 - 17.7 : Prinzen/Prinzessinnen:



Hallo ihr Lieben  :)

Da ich den Rest der Woche einfach durch Stress nicht dazu kam habe ich mich hingesetzt und die fehlenden Fragen alle in einen Beitrag gepackt. Hoffentlich bekomme ich das folgende Woche besser geregelt. Jeden Tag eine Frage finde ich persönlich schöner :)


17.4 Guckt ihr Sendungen, wenn die Hochzeiten von Prinzen/Prinzessinnen übertragen werden?
Wenn ich die Zeit habe schaue ich sie mir ganz sicher an. Bisher ist mir aber immer wieder etwas dazwischen gekommen. Ich war unterwegs. Musste arbeiten oder sonst irgendwas. Doch ich hoffe in Zukunft jedes Mal Zeit dafür zu haben. Dafür interessiert es mich auch zu sehr. Natürlich habe ich Zusammenschnitte oder im Internet dann das Video nachgesehen aber das ist ja nicht das Gleiche.



17.5 Was für Filme/Serien zum Thema Prinz/Prinzessinnen kennt und mögt ihr?

Kennen tue ich einige. Ich habe fünf Filme zu dem Thema die ich sehr gerne schaue:
Marie Antoinette, Plötzlich Prinzessin, Rapunzel Neu verföhnt, Cinderella, die Eiskönigin







Und das hier ist - bisher - unangefochten meinte absolute Lieblingsserie














17.6 Habt ihr Prinzen/Prinzessinnen in eurer Nähe?
Hmm... in Deutschland gibt es ja einige Prinzen und Prinzessinnen, auch wenn sie offiziell nicht in Erscheinung treten.
Ich weiß, dass nur ein paar Kilometer von hier entfernt ein Schloss der Herzogsfamilie von Jülich und Berg steht - bin mir aber nicht sicher in wie weit es genutzt wird. Drinnen gelebt haben auf jeden Fall Prinzen und Prinzessinnen :)
Ansonsten sieht es da eher schlecht aus.



17.7 Dein Fazit zu Prinzen und Prinzessinnen?

Das ist eigentlich ganz einfach. Ich mag sie sehr gerne, auch wenn ich weiß das es vielen nicht gefällt. Sie haben etwas einnehmendes und ungewöhnliches, obwohl sie genau wie du und ich sind: Einfach Menschen.
Auch möchte ich nicht mit ihnen tauschen.
Warum?

Zählen wir mal auf:
Positiv
- Du hast mehr Geld als normale Menschen und kannst damit vieles bewirken
- die meisten mögen dich
- Dir steht fast jede Tür offen.
- Du kommst viel rum
- die Menschen hören dir zu


Negativ:
- du weißt nicht ob deine Freunde wirklich deine Freunde sind
- jeder sieht deine Fehler
- wenn du Kleider doppelt anziehst präsentierst du dich nicht richtig. Trägst du neue ist es Geldverschwendung und jeder schimpft.
- keine Privatsphäre
- alle schauen dir auf den Bauch um zu wissen ob du schwanger bist (Prinzessin)
- überall Fotographen
- ein Leben in der Öffentlichkeit (z.B. Termine wahrnehmen oder nicht)
- sofort Vermutungen wenn du einen Partner hast ob er der Zünftige ist
- negative Presse aus Neid

Ihr versteht was ich meine oder?
Ich werde mich weiter für sie interessieren und warten was die Zukunft bringt, aber selbst eine seine möchte ich nicht. Mir ist es ganz recht einfach nur 'Ich' zu sein :)


So das war es von meiner Seite. Schlaft gleich gut. Wir sehen uns ab morgen mit der neuen Themenwoche zum Thema Autoren.

Gruß
Flocke ;)

Samstag, 10. Februar 2018

[die drei Flocken] Stapel ungelesener Bücher # 102

Hallo und einen schönen Samstag Nachmittag zusammen ^^


Vor über einem Jahr habe ich diese Aktion bei MsBookpassion gesehen und sie recht zügig übernommen. Sie selbst hat es bei Nina von FrauHauptsachebunt entdeckt.
Die Aufgabe ist es jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen.
Es klappt besser als ich gedacht habe. Denn jeden Monat wandern drei der Bücher die ich euch zeige auf meiner Leseliste und damit - nach dem Lesen - auf den Stapel gelesener Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wer weiß. Vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch das euch anspricht? Oder ihr mir eins davon ans Herz legen?
Bei der ganzen Auswahl ist es nicht immer leicht sich zu entscheiden welche ich euch zeige. Hier sind noch so viele Geschichten in meinem Reich versammelt die ich euch nicht vorenthalten möchte. Gehen wir also zu den nächsten dreien.

----------------------------------------------------------------------
Geschichte, Krimi und Romantic Krimi


Ferdinand und Isabella
In diesem Buch zeigt uns der Autor die zwei unterschiedlichen und doch zusammen passenden Charaktere. Es geht um ihre Regierungszeit, Familie, Gegner, Bündnisse und auch Fehler.
Detailliert und mit vielen Illustrationen.

Anonyme Drohungen, umstürzende Kulissen, herumliegende Rasierklingen, eine Explosion - es ist offensichtlich, daß irgend jemand George Brandon nach dem Leben trachtet. der Starr des Musicals 'Gefahr im Verzug' entgeht den mysteriösen Unfällen nur um Haaresbreite. Aber die Show läuft weiter und entwickelt sich sogar zum Kassenschlager.
Um unauffällig ermitteln zu können, schleusen sich Justus und Bob als Statisten getarnt in den Theaterbetrieb ein. Dabei müssen sie nicht nur gegen gerissene Verbrecher, sondern auch gegen ihr eigenes Lampenfieber kämpfen.


Sie hat ihn überstürzt geheiratet. Eamon Doyles war ihre Rettung vor der Einsamkeit, er war die Liebe und die Geborgenheit, die sie seit dem Todes ihres Vaters vermisste.
Aber sie fand auf Schloss Doylescourt nicht Geborgenheit und nicht Liebe, sondern schwelenden Haß. Misstrauen - und den Tod. Ihre Hochzeitsreise wird zu einem Alptraum, denn auf Doylescourt geht ein Giftmischer um - und niemand, der den Namen Doyles trägt. kann seines Lebens sicher sein.


-------------

Genießt morgen den Sonntag
Eure

Flocke ;)

Saturday Sentence #77

Alaaf ihr Lieben :)

Saturday sentence ist eine kleine Aktion von Tarlucy die ich vor Ewigkeiten gesehen habe .Die sie wiederum bei Lesefee gefunden hat. Mir macht sie immer wieder Spaß und deshalb mache ich mit.


Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.











2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.
Zunächst: wenn die Tat um Viertel nach eins begangen wurde, kann der Mörder den Zug nicht mehr verlassen haben, und es erhebt sich die Frage, wo er ist.

Also einem Mörder werde ich heute wohl nicht begegnen ^^ Zumindest hoffe ich das. Auf die Lösung des Falles bin ich mehr wie gespannt :) Lasst es euch gut gehen.

Euch Morgen einen ruhigen, schönen Sonntag

Flocke ;)

Mittwoch, 7. Februar 2018

Corlys Themenwoche 17.3: Prinzen/Prinzessinnen: Prinzessinnen und Prinzen aus Büchern



Hallo ihr Lieben  :)

Viel Spaß mit meiner heutigen Antwort zu dieser interessanten Frage. Heute mal kurz und knapp. *grinse*

17.3 Welche Prinzen und Prinzessinnen kennt ihr aus Büchern?

Nun... ihr wisst ja das Bücher wo es weitgehendst um das Thema geht nicht meins ist. Doch das ein oder andere kenne ich dann doch.
In Kissed (von Alex Flinn) gibt es eine Prinzessin und einen Prinzen, dessen Namen mir aber nicht einfallen will.
Ansonsten kenne ich noch die vier Prinzen aus 'ein Königreich aus Glas' Henri, Philip, Ferdinand und Charles. Wer von ihnen wirklich der Prinz ist? Verrate ich nicht ^^
In 'die Königin der der Schatten' gibt es zu Beginn eine Kronprinzessin.

Na und da hört es schon auf ^^''' Wen kennt ihr denn so?

Schlaft gut

Flocke ;)

Dienstag, 6. Februar 2018

Corlys Themenwoche 17.2: Prinzen/Prinzessinnen: Welche fallen euch ein die es wirklich gibt?



Hallo ihr Lieben  :)

Es ist Dienstag Abend und hier ist noch der zweite Tag der Themenwoche ^^
Viel Spaß mit meiner Antwort. Und schon mal Entschuldigung falls ich euch erschlage *rot werde*


17.1 Welche Prinzen und Prinzessinnen fallen euch spontan ein, die es wirklich gibt?

Das ist nun wirklich eine Frage für mich. Ich überlege gerade wo ich anfange *grübel. Gut... ich arbeite mich wie in einer Uhr durch Europa ja? Sprich ich fange in Spanien an und gehe dann über England, Norwegen, Schweden, Griechenland, Monaco, Belgien, Niederlande, Dänemark und Deutschland ja?
Österreich müsste ich noch mal die genauen Namen überlegen, vielleicht lasse ich das auch und wenn ich dann immer noch fit bin gehe ich noch schnell auf das Japanische Königshaus ein.
Nein für mich ist das nicht viel Arbeit, sondern Spaß ^^ Und ja, die fallen mir wirklich alle so ein. Ich will sie nur nach Ländern sortieren um Ordnung zu halten :)
Ich versuche es nicht zu lang zu machen und die Verwandtschaft nicht zu viel zu erwähnen...Versprechen kann ich aber nichts *ganz klein werde*

Spanien
Prinzessin Elena ist die älteste Schwester des regierenden Königs. Ich weiß nicht viel über sie, aber bei mir stößt sie unangenehm auf, denn sie will unbedingt das ihr Sohn Prinz Felipe Juan nach seinem Onkel König des Landes wird und nicht ihre Nichte Kronprinzessin Lenor. Dahingehend hat sie ihn auch erzogen.
Prinzessin Cristina: Über sie weiß ich noch weniger. Sie ist die andere ältere Schwester des regierenden Königs. Im Gegensatz zu ihrer Schwester hat sie mehr schlechte Presse gebracht. Es ging um Steuerhinterziehung in der Firma ihres Mannes wenn ich das richtig im Kopf habe. Sie hat vier Kinder die genau wie ihre Mutter mit Infantin oder Infant angesprochen werden.
Prinzessin Leonor: Sie ist die älteste Tochter von König Felipe und seiner Frau Letizia. Dadurch Kronprinzessin des Landes. Oder Infantin wie es in Spanien üblich ist. Wenn sie ihrem Vater auf den Thron folgt wird sie die erste spanische Königin aus eigenem Recht sein. Jetzt ist sie natürlich noch ein Kind. An Halloween wird sie 13 und doch nimmt sie schon an der ein oder anderen Militärparade oder Parlamentseröffnung statt. Das wundert euch? Es wird auch später zu ihren Aufgaben gehören und das Militär hat in Spanien wieder eine Tradition. Ich wünsche der jungen Prinzessin wirklich alles Gute und werde ihre Entwicklung und die ihrer Schwester weiter verfolgen :)
Prinzessin Sofia: Sie ist die zweite Tochter von König Felipe und seiner Frau Letizia. Ihre Schwester ist Kronprinzessin. Dadurch hat auch sie etwas mehr Freiheiten als ihre Schwester. Und ich hoffe für sie, dass es auch dabei bleibt. Sie wirkt etwas schüchterner als die Ältere. Was ich aber vollkommen in Ordnung finde. Schließlich wird Sofia erst 11 Jahre alt. Die beiden sind halt noch Kinder.


England
Prinz Philip: der Mann der Queen. Ich mag ihn unheimlich gerne. Nicht nur, weil er genau genommen aus einem deutschen Adelshaus stammt, sondern einfach durch seinen ganz speziellen Humor. Dazu kommt noch seine lange Ehe mit der Queen. Hut ab so lange muss man erst einmal hin kriegen. 70 Jahre! Respekt.
Prinz Charles: der ewige Prinz. Ich selbst kann mit ihm nicht so viel anfangen und seine Frau ist mir nicht so sympathisch. Ein wenig tut er mir auch leid, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er wirklich mal König wird. Die Queen muss nur so alt werden wie ihre Mutter. Dann wartet er noch ziemlich lange darauf. Mich hat es gestört, dass er sich nicht gegen seine Eltern durchsetzen konnte bezüglich seiner ersten Ehe. Ich wünsche ihm aber alles gute mit seiner zweiten Frau Carmilla.
Prinz William: der zweite in der Thronfolge, glücklich verheiratet mit Prinzessin Kate und Vater von bisher zwei Kindern (Prinz George und Prinzessin Charlotte). Das Dritte kommt im April. Diese kleine Familie mag ich wirklich sehr gerne. Sie sind mir sympathisch und wenn ich sie auf Bildern mit den Kindern sehe geht mir das Herz auf. Ich bin mir sicher, dass William mal ein sehr guter König sein wird.
Und ja ich bin mir im Klaren, dass es nur ein repräsentatives Amt ist.
Prinz Harry: der Zweitgeborene. Er ist anders umgegangen mit dem Verlust der Mutter und hat dadurch für den ein oder anderen Skandal gesorgt. Doch auch er ist erwachsen geworden. Natürlich steht er in allem hinter seinem Bruder. Doch dadurch hat er etwas mehr Freiheiten. Ich freue mich für ihn, dass auch er die Frau gefunden hat mit der er sein Leben verbringen will.

Bei den anderen Prinzen und Prinzessinnen aus dem Königshaus - sprich Cousinen - muss ich mich geschlagen geben. So sehr interessieren sie mich nicht. Ihre Namen weiß ich aber: Prinz Andrew, Prinzessin Beatrice, Prinzessin Eugenie, Prinz Edward, Prinzessin Anne, Prinz Michael, Prinzessin Marie Christine, Prinzessin Alexandra


Norwegen
Prinzessin Astrid Maud ist die zweite Schwester des regierenden Königs und kommt hin und wieder in der Presse vor. Die Beiden haben ein gutes Verhältnis zueinander, sodass sie ihm während seiner Krebserkrankung 2003 beistand und auch als er im Jahr 2005 wegen einer anderen Erkrankung ausfiel. Das macht sie mir sympathisch :) Ihre 5 Kinder und 6 Enkel tragen alle keine Titel.
Kronprinz Haakon ist verheiratet mit Kronprinzessin Mette-Marit. Ich mag die Zwei wirklich sehr gerne und bin gespannt wie die Beiden das Land regieren, wenn Harald V. irgendwann nicht mehr dazu in der Lage sein sollte. Hier gefällt mir auch, dass der König nichts gegen die Beziehung seiner Sohnes zu Mette-Marit hat. Ihm war klar, dass sein Sohn aus Liebe heiratet und das hat er getan.
Mette-Marit hat es nicht sehr leicht gehabt. Doch Haakon hat ihr und ihrem Sohn Marius ein zu Hause gegeben. Der trägt natürlich keinen Titel. So vertraut wie die Zwei miteinander sind bin ich wirklich sauer, dass Marius Erzeuger nicht wollte, dass sein Sohn vom zukünftigen König adoptiert wird *schwer seufze* In meinen Augen ist der nämlich ein sehr guter Vater :)
Prinzessin Ingrid Alexandra ist die Tochter des Kronprinzenpaares und steht nach ihrem Vater als nächste in der Thronfolge. Sie ist eine kluges und auch hübsches Mädchen. Wenn auch erst 14 Jahre alt. Ich bin sehr gespannt in welche Richtung sie sich weiter entwickeln wird.
Prinz Sverre Magnus ist das zweite Kind des Kronprinzenpaares. Nach seinem Großvater, seinem Vater und seiner älteren Schwester ist er der nächste in der Thronfolge. Das Thronfolgergesetz ist noch gar nicht so lange geändert, sonst würde er vor seiner Schwester stehen. So bekommt er eine größere Chance auf ein normales Leben. Wenn man das bei einem Königskind sagen kann. Über ihn weiß ich weniger als zu Ingrid, doch ich wünsche ihm eine ruhige Zukunft mit so wenig Problemen wie geht. Aber wir wissen ja alle wie nett das Leben zu einem ist. Wenn er erst mal erwachsen ist und Familie hat werden diese keine Titel tragen.
Prinzessin Märtha Louise ist die ältere Schwester des Kronprinzen. War verheiratet mit einem Schriftsteller und hat drei Töchter. Keine von ihnen trägt einen Titel. Sonst weiß ich, dass sie selbst Bücher über Engel schreibt und auch an diese glaubt. Märtha Louise gibt sogar Seminare zu dem Thema.


Schweden
Prinzessin Margaretha ist die älteste Schwester von Carl XVI. Gustaf und mit einem englischen Geschäftsmann verheiratet. Ihre drei Kinder tragen keinen Titel. Sie selbst hat bei der Hochzeit ihre Ansprache 'Königliche Hoheit' verloren. Über sie weiß ich tatsächlich nicht so viel, nur dass sie wohl immer noch in England lebt.
Prinzessin Birgitta ist die zweitälteste Schwester des Königs. Sie ist war mit Johann Georg von Hohenzollern verheiratet. Mittlerweile ist sie verwitwet. Natürlich haben ihre Kinder Titel, aber sie gehören genau genommen nicht zum schwedischen Königshaus.
Prinzessin Désirée ist die dritte der Schwestern des Königs und ebenfalls älter als er. Sie war mit einem schwedischen Baron verheiratet der letztes Jahr starb. Ihre drei Kinder tragen den Baronen Titel, sind aber nicht thronfolgeberechtigt.
Prinzessin Christina ist die jüngste der Schwestern und trotzdem älter als der König. Verheiratet mit Tord Gösta Mangnuson verlor sie bei der Heirat ihren Titel. Die gemeinsamen Söhne stehen ebenfalls nicht mit in der Thronfolge. Ich mag sie, auch wenn wenig über sie bekannt ist.
So weit ich das in Erinnerung habe überstand sie eine Brustkrebs Erkrankung, hat aber wohl auch Leukämie. Die Behandlung ist sicher sehr kräftezehrend und sie gibt nicht auf. Alleine dafür hat sie meine Hochachtung.
Kronprinzessin Victoria ist das älteste Kind des regierenden Königs und die nächste in der Thronfolge. Bis 1980 stand ihr jüngerer Bruder an erster Stelle, doch dann wurde das Gesetz geändert. Sie ist eine selbstbewusste, schöne, kluge und auch warmherzige Frau. Nein ich habe sie nicht persönlich kennen gelernt - wie sollte ich auch ;) - aber allein ihre Art wie sie sich anderen Menschen gegenüber verhält - Vor allem älteren oder Kindern - zeigt einem da schon viel. Ich finde es toll wie sie es mit viel Arbeit geschafft hat ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen nachdem ihr als 18 Jährige von den Journalisten das Leben sehr schwer gemacht wurde. Auch das Durchringen der Ehe mit ihrem Mann hat ziemlich lange gedauert. Sie und Prinz Daniel haben es geschafft alle von ihrer Beziehung zu überzeugen. Es hat ja nur 8 Jahre gedauert. Ich bin überrascht, dass sie schon fast 8 Jahre verheiratet sind, dafür aber 17 zusammen. Die Zeit ist echt schnell vergangen. Ja ihr habt richtig gelesen. Prinz Daniel. Durch seine Heirat mit Victoria hat er diesen Titel erhalten.
Manchmal wirkt er etwas steif, doch wenn ich ihn auf Bildern mit seinen Kindern sehe weiß ich wieder weshalb ich ihn trotzdem mag.
Prinzessin Estelle ist das erste Kind des Kronprinzenpaares und steht nach ihrer Mutter Königin Victoria an zweiter Stelle der Thronfolge. Natürlich interessiert das die Kleine noch nicht. Sie wird ja auch erst 6 Jahre in 16 Tagen. Doch trotzdem mag ich dieses kleine, aufgeweckte Mädchen. Sie strahlt immer auf den Bildern und sieht ihrer Mutter so unheimlich ähnlich... Ich bin gespannt auf ihre Entwicklung und wie Estelle mit ihrer Aufgabe umgeben wird. Victoria versucht ja jetzt schon alles um ihr die Sache leichter zu machen. Mal schauen was da noch kommt.
Prinz Oscar ist das Nesthäckchen der Kronprinzenfamilie und wird am 2.März erst zwei Jahre alt. Auch da ist die Zeit wieder wie im Flug vergangen. Nach seiner Mutter und seiner Schwester ist er der nächste in der Thronfolge. Doch ich bin mir sicher ihn interessiert das noch weniger als seine Schwester. Ich hoffe, dass er ein ruhigeres Leben haben wird, aber trotzdem nicht zu sehr ins Abseits fällt. Mehr noch bin ich aber auch bei ihm auf die Entwicklung gespannt. Seine wichtigste Aufgabe ist erst mal älter zu werden :)
Prinz Carl Philip ist der jüngere Bruder Victorias. Für fast ein Jahr war er Kronprinz des Landes, ehe das Gesetz einer reinen männlichen Nachfolge geändert wurde. Er steht - erst mal - an vierter Stelle der Thronfolge. Hinter seiner Schwester und deren Kindern. Sollten noch mehr kommen wird er weiter nach hinten rutschen. Ich mag ihn. Er hat eine sympathische und einnehmende Art. Albert mit seinen Geschwistern rum, liebt nicht nur seine Nichten und Neffen, sondern auch seine eigene Frau und die Kinder.
Verheiratet ist er seit fast drei Jahren mit Prinzessin Sofia. Die Beiden haben bisher zwei gemeinsame Kinder. Und nein sie ist nicht von Geburt an eine Prinzessin, sondern hat den Titel nach der Heirat erhalten. Auch sie mag ich sehr gerne. Zwar waren viele unsicher ob es wirklich eine kluge Idee ist ein ehemaliges Glamour-Model ins Königshaus einheiraten zu lassen. Doch heute merkt man nichts mehr davon. Sofia ist eine junge, gutaussehende und sympathische Frau. In meinen Augen teilt sie viele Eigenschaften mit ihrer Schwägerin Victoria. Zum Beispiel die Liebe zu Kindern und den Respekt vor älteren Menschen. Ja ich mag sie wirklich.
Prinz Alexander und Prinz Gabriel sind die Söhne der Beiden. Alexander wird dieses Jahr zwei und Gabriel ein Jahr alt. Beide stehen hinter ihrem Vater in der Thronfolge. Momentan also auf 5 und 6.
Ich bin gespannt wie sie heranwachsen und was ihre Eltern ihnen alles auf den Weg geben werden :)
Prinzessin Madeleine ist das jüngste Kind des Königspaares. In der Thronfolge steht sie auf Rang 7. Verheiratet ist sie mit einem britisch-amerikanischen Geschäftsmann. Christopher O'Neill. Über sie weiß ich leider wenig, aber ihren Mann mag ich nicht. Keine Ahnung warum aber er ist mir unsympathisch. Madeleine ähnelt ihrer Schwester in manchen Sachen. Hat aber ein ruhigeres Leben als die Geschwister. Was zum Teil auch daran liegt, dass sie mit ihrem Mann in London lebt. Ihre Nachbarn interessieren sich nicht dafür ob eine echte Prinzessin unter ihnen lebt.
Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas sind die Kinder der Prinzessin. Doch im März gibt es schon ein weiteres Geschwisterchen ^^ Egal was es ist, Hauptsache gesund :) Die zwei sind fast vier und bald drei Jahre alt. Ihre größte Sorge ist das Heranwachsen ^^
Zwar stehen die beiden hinter ihrer Mutter auf Rang 8 und 9 der Thronfolge. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass einer von ihnen den Thron besteigt ist gleich Null ^^


Griechenland
Prinzessin Irene ist die jüngere Schwester des letzten Königs der Hellenen und der vormaligen spanischen Königin. Sie ist die Tante König Felipes von Spanien. Unverheiratet und ohne Kinder lebt sie bei ihrer Schwester in Spanien. Mehr weiß ich über die Dame tatsächlich auch nicht *hust*
Prinzessin Alexia ist die ältere Tochter des letzten Königs. Sie ist mit einem Architekten verheiratet. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder die alle keinen Titel tragen.
Prinz Paul war bis 1973 Kronprinz des Landes. Nach Abdankung seines Vaters erlosch dieser Titel. Doch das ändert nichts an seinem Rang innerhalb der Familie. Er ist mit Prinzessin Marie-Chantal verheiratet und sie haben 5 gemeinsame Kinder: Prinzessin Maria-Olympia, Prinz Konstantin-Alexios, Prinz Achileas-Andreas, Prinz Odysseas-Kimon und Prinz Aristidis Stavros.
Prinz Nikolaos ist das dritte Kind des ehemaligen Königs. Er ist mit Tatiana Ellinka Blatnik verheiratet.
Prinzessin Theodora ist die jüngste Tochter des ehemaligen Königs. Mehr weiß ich leider nicht über sie.
Prinz Philippos ist das Nesthäckchen der Familie und im Gegesatz zu seiner ältesten Schwester wirklich jung ^^ Nur ein Jahr älter als ich. Über ihn weiß ich noch weniger ^^'''


Monaco
Prinzessin Caroline ist die ältere Schwester von Fürst Albert II. Sie ist in dritter Ehe mit Prinz Ernst August von Hannover verheiratet. Ihr drei ältesten Kinder tragen - wohl auf eigenen Wunsch - keinen Adelstitel. Die gemeinsame Tochter mit Ernst August ist Prinzessin Alexandra. Der Titel bezieht sich aber auf Hannover. Hmm... ich weiß nicht warum aber ich mag sie nicht. Das mag auch daran liegen, dass sie bis zur Geburt ihres Neffen gehofft hat ihren eigenen Sohn Andrea mal auf der Position ihres Bruders zu sehen. Allerdings sehe ich wie sie mit ihren ganzen Enkeln umgeht. Nur weil ich sie nicht mag, ist sie ganz bestimmt keine schlechte Großmutter :)
Prinzessin Stephanie ist die jüngerer Schwester des Fürsten. Aus ihrer ersten Ehe hat sie zwei Kinder. Das dritte und jüngste Kind kam unehelich zur Welt. Trotzdem kein Adelstitel bei den älteren Zweien besteht sind sie in der Thronfolge mit drinnen. Von Stephanie kann ich mir kein richtiges Bild machen. Das liegt aber daran, dass ich mich für sie am wenigsten aus dem Fürstentum interessiere. Vom Äußeren her ist sie mir aber nicht unsympathisch.
Prinzessin Gabriella und Erbprinz Jacques sind die Kinder von Fürst Albert II. und seiner Frau Charlene. Gabriella ist zwar zwei Minuten älter, doch Jacques wird das Fürstentum erben. In Monaco gilt das Thronfolgerecht im Sinne eines männlichen Erben. Ich bin gespannt wie die Beiden sich entwickeln werden. Im Dezember sind sie drei Jahre alt geworden. Ihre einzige Aufgabe ist wachsen :)


Belgien
Kronprinzessin Elisabeth ist die älteste Tochter des regierenden Königs und steht nach ihm in der Thronfolge. Sie ist 16 Jahre alt und ein hübsches Mädchen. Dazu auch sehr klug. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe spricht sie vier oder fünf Sprachen. Das mag nicht viel klingen, doch ich finde das ist für so einen jungen Menschen eine große Leistung. Wenn sie ihrem Vater auf den Thron folgt ist sie die erste belgische Königin aus eigenem Recht.
Prinz Gabriel ist das zweite Kind des Königspaars und steht hinter seiner Schwester auf Platz zwei der Thronfolge. Da er selbst erst 14 Jahre als ist weiß ich über ihn sehr wenig. Was sich leider bei seinen anderen Geschwistern weiterzieht.
Prinz Emanuell und Prinzessin Eléonore sind die anderen beiden Kinder von Philippe und Mathilde. Emanuell ist 12 Jahre alt und Eléonore 9.
Es ist schwierig über die drei etwas zu erfahren wenn die Älteste so im Vordergrund steht. Trotzdem habe ich ein sehr gutes Bild von der königlichen Kernfamilie :) Ich mag sie alle, einschließlich ihrer Eltern.
Prinzessin Astrid ist die Schwester des Königs und mit Lorenz von Habsburg-Lothringen verheiratet. Gemeinsam haben sie 5 Kinder: Prinz Amadeo, Prinzessin Maria Laura, Prinz Joachim, Prinzessin Luisa Maria und Prinzessin Laetitia Maria. Alle sechs haben einen Platz in der belgischen Thronfolge. Ich muss zugeben, dass ich auch diese Schwester nicht mag... Vielleicht weil auch da lange im Gespräch stand ob ihr ältester Sohn nicht seinem Onkel auf den Thron folgt. Lange ging das Gerücht rum, dass ihr Bruder auf Männer steht und dafür gesorgt hätte, dass es keine Erben von ihm gibt.
Prinz Laurent ist auch einer aus der Familie denn ich wirklich nicht mag. Er bringt sich dauernd in Schwierigkeiten, redet öffentlich schlecht über seinen Bruder und überhaupt ist er mir einfach unsympathisch. Genauer erklären kann ich es nicht. Seine drei Kinder Prinzessin Louise, Prinz Nicolas und Prinz Aymeric stehen genau wie er in der Thronfolge. Aber ganz am Schluss.


Niederlande
Kronprinzessin Amalia

Prinzessin Alexia

Prinzessin Ariane

Prinzessin Beatrix

Prinz Constantijn
Prinzessin Laurentien

Prinzessin Margriet

Dänemark


Deutschland






So das war es dann von mir. Ich hoffe ich war nicht zu ausschweifend. Eine angenehme Restwoche ihr Lieben und schlaft gut.

Flocke ;)

Gemeinsam lesen #68



Hallo zusammen :)

Ja wir haben schon Dienstag sehr spät abends. Was nicht heißt, dass ihr um die Antworten der Fragen herum kommt :P


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Unter anderem das hier ^^ Ich bin im Moment bis S. 62.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner Seite?
Alles, was im Habsburgerreich Rang und Namen hatte, war im Oktober 1556 nach Brüssel gekommen, um mitzuerleben, wie der Herrscher über ein Weltreich seinen Rücktritt bekannt gab.


3. Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch sagen?
Bisher gefällt mir der Inhalt des Buches sehr gut. Es sind Geschichten aus der Geschichte. Zum Teil so verworren, dass es eigentlich unmöglich sein sollte, doch das ist es nicht.
Ich bin gespannt wie weit in die Materie die Autorin hier eingedrungen und lasse mich überraschen was noch kommt.

4. Macht ihr bei Lese-Challenges von den anderen Blogs auch mit oder nicht? Wenn ja, was gefällt euch bei den Lese-Challenges? Wenn nein, was gefällt euch nicht bei den Lese-Challenges?

Nein tue ich nicht. Das hat nichts mit mögen oder nicht mögen zu tun. Ich habe einfach nicht die Zeit dafür.

Und wie ist das bei euch so?
Schlaft gut

Flocke ;)

Leseliste Februar


Hallo und einen schönen Anfang Februar ihr Lieben :)

Passend habe ich hier meine neue Leseliste für den gerade begonnenen Monat  ^^ Es ist mal wieder viel, durchwachsen und ein Großteil davon auch zu schaffen.
Doch ehe ihr wieder den Kopf über mich schüttelt zeige ich euch was es auf die Liste geschafft hat.




Ziemlich viel wie ihr seht ^^ Ich fange mal oben links an, gehe nach rechts und dann in die welche richtig auf dem Regal stehen.

Wolkensterns Reise - Erin Hunter
Küss den Wolf - Gabriella Engelmann
die Insel der Schatten - Richard Dix
Mordsfreunde - Nele Neuhaus
der Sommer der Brombeeren - Mary Simses
der vierte Schüler -Erin Hunter
Fernes Echo - Erin Hunter
Stimmen der Nacht - Erin Hunter
Spur des Mondes - Erin Hunter
der verschollene Krieger - Erin Hunter
die letzte Hoffnung - Erin Hunter
das Gesetz der Krieger - Erin Hunter
Als die Sonne nicht unterging - Sigrid-Maria Grössing
die Gefangene von Botany Bay - Carolly Erickson
Das Glück eines Sommers - David Baldacci
die Blüten Töchter - Joé Tan
die Perlenschwester - Lucinda Riley
die Launen des Teufels - Silvia Stolzenburg
Lilith Parker, die Insel der Schatten - Janine Wilk
das Küstengrab - Eric Berg
das Gutshaus - Anne Jacobs


Ach ja und das hier auch ^^
Spiel der Zeit - Jeffrey Archer

Das habe ich auch schon angefangen







Das ist es so im Großen und Ganzen ^^

Schönen Tag noch und friert nicht ein

Flocke ;)



Edit: 20.02.18 / 28.02.18

Montagsfrage # 42



Einen ruhigen Morgen zusammen:)

Auch wenn es schon Dienstagfrüh ist möchte ich euch die Frage von der lieben Svenja - von Buchfresserchen - beantworten. Die Antwort wird etwas länger. Also lehnt euch zurück und trinkt einen Tee.
*Tee bereit stelle*
Bedient euch :)

Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft zu Büchern zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Scheiben etc?

Oh das ist ein weites Feld *grübel* aber ein paar Angewohnheiten habe ich tatsächlich.
Dazu muss ich sagen in erster Linie liebe ich.. ja Wörter, Sätze, Geschichten.
Klingt das dumm?

Ich liebe es nicht nur ein Buch aufzuschlagen und den Inhalt kennen zu lernen, sondern auch selbst zu schreiben.
Bei mir ist das irgendwie zusammen gegangen. Erst Geschichten zu den Bilden erzählen, dann lesen und schreiben lernen. Gelesen wurde immer und mein liebster Zeitvertreib war in der Schule: Aufsätze schreiben. Natürlich haben mir nicht alle Themen gefallen, aber toll war es trotzdem. Mein Aufsatzheft aus der 3 Klasse habe ich sogar noch im Schrank.
Deutsch war immer mein Lieblingsfach, auch wenn meinen Lehrern bei der Rechtschreibung manchmal die Haare zu Berge standen. Immer wieder schleichen sich auch heute noch Fehler ein, doch ich hoffe das meiste behoben zu haben. Bei manchen Wörtern ist es einfach schwer sich zu merken wie man es schreibt oder nicht?

Lektüren lesen und dazu Aufgaben bearbeiten - natürlich schriftlich - waren toll, selbst wenn mir nicht alle Lektüren gefallen haben (Habt ihr auch 'Wir pfeifen auf den Gurkenkönig gelesen? Ich fand es schrecklich!).
Oft sollten wir aus Sicht der Charakter Briefe oder Tagebücher schreiben. Die Anderen hat das unheimlich angestrengt, doch für mich war das eine schöne Sache :)
Da habe ich auch schon in meiner Freizeit viel geschrieben. Kleine Geschichten. Gedichte, Charakterideen, Beschreibungen von Orten oder Tieren. Meine Erlebnisse aus der Natur... Und was braucht man dafür? Richtig! Notizbücher ^^
In meinen Augen kann man gar nicht genug davon haben. Einige sind noch leer, andere beinhalten nur ein paar Zeilen. In manchen habe ich Dinge durchgestrichen. Und ja hier liegen einige Schulhefte rum in denen sich begonnene, aber nicht beendete Geschichten verbergen.

Bis letzten Herbst bin ich regelmäßig in eine Schreibwerkstatt gegangen. 5 Jahre lang. Leider wurde die Gruppe immer kleiner und nachdem unser ältestes Mitglied mit 90 Jahren sehr plötzlich verstarb war es auch nicht mehr das Gleiche. Sie hat sich aufgelöst und die meisten sind in andere Gruppen umgesiedelt. Zu meinem Leidwesen muss ich gestehen, dass ich nicht mehr das Geld hatte um mich weiter zu beteiligen.
Das Schreiben in der Gruppe fehlt mir wirklich. Wir haben uns schön ausgetauscht und konnten offen reden. Wir kannten einander und wussten wie es gemeint war wenn es Rückmeldung gab.
Eine Sache die ich wirklich vermisse. Vielleicht habe ich irgendwann noch mal die Möglichkeit an so etwas teilzunehmen.

Ich habe mal versucht ein Lesetagebuch zu führen, bin aber damals kläglich daran gescheitert. Letztes Jahr habe ich welche von diesen Lesetagebüchern bekommen wo ein Hund vorne drauf ist. Allerdings passen da nur 50 Bücher rein und der Platz lässt in manchen Bereichen doch etwas zu wünschen übrig. Für meinen Geschmack zumindest ^^''' Ich breite mich gerne aus.

Was ich auch schon immer gerne getan habe - und auch immer noch tue - sind Geschichten erfinden. Im Kopf oder um sie anderen zu erzählen. Daraus ist nach den Jahren auch ein anderes Hobby entstanden. Pen & Paper.
Also ich habe es nicht erfunden - das nun wirklich nicht *lache* - bin aber hineingeschlidert.
Ich weiß nicht wie ich euch das kurz erklären soll, denn Pen & Paper ist eine Wissenschaft für sich. Deshalb verlinke ich euch den Wikipedia Beitrag dazu.
Damit verbringe ich ebenfalls viel Zeit. Denke und schreibe dazu. Baue Charakter, ihre Hintergründe, schreibe Tagebuch für sie, mache mir Notizen und und und....
Ihr seht dem ist keine wirkliche Grenze gesetzt.


So ich glaube das war es im großen und ganzen. Ich versuche auch bei euch noch vorbei zu schauen. Bis nächste Woche

Flocke ;)